Am 21. März 2014 gründeten nach Vorbereitung durch den Ulmer Landtagsabgeordneten Martin Rivoir und dem Geschäftsführenden Vorstand der Stiftung Urgeschichtliches Museum Blaubeuren Georg Hiller die Landkreise Alb-Donau-Kreis, Heidenheim und die Stadt Ulm die Arbeitsgemeinschaft Eiszeitkunst unter dem Logo "Welt-Kultur-Sprung".

Erster Vorsitzender des Lenkungskreises wurde Regierungspräsident Hermann Stampfer. Vorsitzender des Koordinierungsausschusses wurde Georg Hiller. Die Geschäftsführung übernahm das Landratsamt Alb-Donau-Kreis mit Fachbereichsleiter Wolfgang Koller.

Lesen Sie hier im Flyer nähere Informationen über die Arbeitsgemeinschaft Eiszeitkunst.

Oder besuchen Sie die Homepage des Welt-Kultur-Sprungs unter folgendem Link ...





MG 02.02.16